Welle
 

Coronavirus-Ticker – wie wir handeln

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Reisegäste und Mitarbeitenden haben höchste Priorität. Unsere Verantwortung als Reiseanbieter und Arbeitgeber nehmen wir wahr, indem wir die gegenwärtige Lage kontinuierlich und wachsam beurteilen und wirksame Massnahmen zum Schutz aller Beteiligten ergreifen.

Update 04. Mai 2020

Keine Abreisen bis Ende Juni

Europa- und weltweite Schutzmassnahmen, die damit verbundenen Reisebeschränkungen sowie unsere Sicherheitsrichtlinien zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeitenden erfordern es, alle Reisen bis Ende Juni zu annullieren.

Wenn Sie uns als Ihr Reiseveranstalter und damit auch die lokalen Partner in den Reiseländern in dieser schwierigen Situation unterstützen wollen: Wir freuen uns über jede Umbuchung anstelle einer Annullation.

Wir informieren Sie schriftlich bis spätestens 30 Tage vor Abreise, falls Ihre Reise nicht stattfindet und geben Ihnen gleichzeitig Optionen für Umbuchung/Erstattung.

Alle Informationen dazu finden Sie hier

 

 

21. April 2020

Bau der Excellence Empress – Verzögerung auf der Werft

Wie Sie vielleicht verfolgt haben, befindet sich unser neues Flussschiff, die Excellence Empress, in unserer niederländischen Partnerwerft. Nun hat uns die Mitteilung erreicht, dass wir das Schiff nicht wie geplant in Betrieb setzen können. Der Grund: Auf unserer Werft in Heusden/NL werden ab sofort und vorerst bis 1. Juni deutlich weniger Werftarbeiter als bisher an unserem Schiff arbeiten können. Nur so ist der sicherheitsgerechte Abstand und damit der Gesundheitsschutz der Arbeiter auf der Werft zu gewährleisten. Unsere Partnerwerft folgt damit den Richtlinien der niederländischen Behörden.

Diese Massnahme ist wichtig und richtig. Aber sie ist auch bitter für uns und für unsere Gäste, die sich auf unseren neuen Flussliner gefreut haben. Wir gehen derzeit von einer Bauverzögerung von rund vier Wochen aus. Die Excellence Empress wird von der niederländischen Werft direkt zur Donau kreuzen, um dort ihren Routenplan ab 19. Juli zu erfüllen. Flussreisen vor dem 19.07. und die Taufe in Basel müssen wir leider absagen. Unsere betroffenen Reisegäste informieren wir auf direktem Weg.

 

30. März 2020

Aktualisierung – Wir verschieben den Saisonbeginn

Alle Informationen dazu finden Sie hier

 

16. März 2020

Bundesrat ruft Notstand aus

Aufgrund des heutigen Bundesrätlichen Entscheides, können wir aktuell leider keine Besucher persönlich im Büro empfangen.

Gerne sind wir telefonisch (071 626 85 85) für Sie täglich von Mo-Fr, 8:00 bis 12:00 und 13:00 bis 17:30 Uhr erreichbar und per E-Mail (info@mittelthurgau.ch) für Sie da.

Unsere Webseite mittelthurgau.ch informiert Sie zudem tagesaktuell über alle unsere Reiseangebote.

 

14. März 2020

Wir verschieben den Saisonbeginn

Alle Informationen dazu finden Sie hier

 

Sicherheitsmanagement. Selbstverständlich unternehmen wir alles, um für maximale Sicherheit auf unseren Reisen zu sorgen.

  • Mehrmals wöchentlich trifft sich unser Krisenstab der Twerenbold Reisen Gruppe, um die aktuelle Situation zu analysieren und gegebenenfalls Massnahmen anzupassen und/oder neue Schritte einzuleiten.
  • Wir stehen in ständigem Kontakt mit den Behörden und unseren Vertretungen und Partnern in den Reiseländern.
  • Wir folgen den Empfehlungen des Bundes.

 

 

Während der Reise. Für den Transport unserer Reisegäste nutzen wir den grossen Vorteil, über unternehmenseigene Reisebusse und Schiffe zu verfügen. Dies erlaubt uns einerseits schnell und wirksam zu handeln, andererseits Prozesse zu kontrollieren. Im Rahmen eines angepassten Sicherheitsmanagements haben wir

  • auf den Reisebussen und Schiffen zusätzliche weitreichende Hygienemassnahmen veranlasst. Mitarbeitende und Crews schulen wir intensiv, um die Einhaltung und Kontrolle der Massnahmen sicherzustellen.
  • alle lokalen Partner mit Nachdruck auf die Notwendigkeit stark erhöhter Hygienestandards hingewiesen.
  • unsere Reiseleiterinnen und Reiseleiter angehalten, für die Einhaltung aller Massnahmen bei allen Reiseteilnehmenden zu sorgen und nachdrücklich für die notwendigen Hygienestandards während der ganzen Reise zu sensibilisieren.

 

Präventiv vor der Reise. Für alle unsere Reisegäste gilt: zehn Tage vor Abreise erhalten unsere Gäste eine Nachricht mit drei Fragen zwecks Abklärung zu a) bereisten Risikogebieten, b) etwaigem Kontakt zu infizierten Personen und c) etwaigen Coronavirus-Symptomen.

 

Künftige Reisen. Sollte es im Laufe unserer kontinuierlichen Überprüfung der Lage zu Änderungen bei unseren Reisen kommen, informieren wir betroffene Gäste unverzüglich. Es gelten weiterhin unsere allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen. Für den Fall, dass wir eine Reise absagen müssen, erstatten wir bezahlte Rechnungsbeträge vollumfänglich.

 

Die Twerenbold Ferienmesse ´20 in Baden-Rütihof. Als weitere Vorsichtsmassnahme und mit Blick auf die behördlichen Bestimmungen zu Grossveranstaltungen haben wir uns entschieden, unser Jubiläumsreisefest vom 26. bis 28. März zu verschieben. Sobald wir den neuen Termin bestimmt haben, hören Sie an dieser Stelle von uns.

Mitglieder der Twerenbold Reisen Gruppe

Mittelthurgau Twerenbold Vögele Reisen Imbach

© Reisebüro Mittelthurgau AG - Impressum - Webdesign mesch.ch